Mobile Websites bevorzugt

Google Mobile Update

Google: Mehr lokale Suchanfragen von Mobil als von Desktop Computern

Seit dem 21.04.2015 bevorzugt Google Mobile Websites. Das hat messbare Folgen für alle Online-Auftritte, die nicht für Smarphones & Tablets optimiert sind.

Wie sieht es mit Deiner Homepage aus? Klicke auf nachfolgenden Link – dort kannst Du von Google prüfen lassen, ob Deine Homepage bereits optimal für Mobilgeräte aufbereit ist: GOOGLE MOBILE CHECK

Google-Suchergebnisse mit dem Smartphone

Google-Suchergebnisse mit dem Smartphone

Die Verwendung von Mobilgeräten steigt und steigt. Mir geht es ja auch so: Wie oft habe ich schon im Auto gesessen und dort noch schnell eine Adresse oder Telefonnummer mit dem Smartphone gesucht. Öffnungszeiten von Ladengeschäften sind auch so ein Fall. Lohnt es sich, noch kurz vor acht am Abend in die Innenstadt zu gurken – oder haben die sowieso schon zu? Schnell das Handy gezückt und Google per Spracheingabe aufgefordert, die Website des Ladens zu besuchen.

Dann ist es natürlich ärgerlich, wenn diese Homepage nicht für mein Phone gemacht ist. Entweder sind die Menüpunkte kaum zu erkennen, der Text wird abgeschnitten oder die Kontaktinformationen sind irgendwo auf der letzten Unterseite versteckt. Das macht mich rasend. Gerade an Tagen, an denen ich sowieso schon zu spät dran bin, der Kleine auf den Papa wartet, das Essen kalt wird, die Klienten warten und mir Murphys Gesetz mal wieder die volle Breitseite verpasst.

Google sagt, ich bin nicht der Einzige. Yippey. Deshalb möchte der Such-Gigant das Online-Erlebnis aller Mobil-Suchenden deutlich verbessern. Der Startschuss für die Revolution war der 21.04.2015. Da kam das Google Mobile Update ins Rollen.

Was hat sich getan?

Schon nach einer Woche gab es große Gewinner und Verlierer.
Wie eine Auswertung von Searchmetrics (veröffentlicht eine Woche nach Roll-Out des Google Mobile Updates) zeigt, verzeichnete z.B. das Nachrichtenportal huffpost.com einen Zuwachs von +291 Prozent in der “Mobile SEO Visibility”.

Auch focus.de und viele weitere Webseiten profitierten deutlich vom Google Mobile Update. Sie hatten ihre Inhalte wie Navigation, Textgröße, und Gesamtlayout zum Zeitpunkt des Google Updates bereits an die mobilen Endgeräte angepasst – das könnt Ihr anhand der Screenshots sehen, die ich für Euch angefertigt habe: Schöne große Navigation-Buttons, die mit dem Daumen gut bedienbar sind, gut lesbare Schriftgrößen und so weiter.

Gewinner

Nicht so gut lief es u.a. für wissen.de mit einem Verlust von -45 Prozent.

Verlierer

Eine umfassende Liste und Beschreibung zu den Gewinnern und Verlieren des Google Mobile Updates – und wie das zu interpretieren ist, könnt Ihr Euch hier weiterführend ansehen: Blog-Thema von Searchmetrics.

Wir sehen also, es lohnt sich, über eine mobile Version seiner Website zu verfügen – nicht nur, um von Google ein besseres Ranking zu erhalten, sondern insbesondere um unseren Besuchern ein möglichst angenehmes Erlebnis auf unseren Seiten zu bieten. Das ist die klassische Win-Win Situation.

The following two tabs change content below.

Michael Kiechle

Geschäftsführer bei IMAGE FOR YOU

Als Gründer und Geschäftsführer des Kreativbüros IMAGE FOR YOU ist Michael Kiechle seit 2007 verantwortlich für Design & Marketing von KMU und Music Acts national und international.

Michael hat einen ausgeprägten Facebookmarketing-Tick. Er gibt Schulungen zum Thema und betreut die Kampagnen von zahlreichen Unternehmen und Künstlern. Zuletzt war Michael gemeinsam mit Günther Fischer als Speaker auf der diesjährigen AllFacebook Marketing Conference in München zu sehen.

Neueste Artikel von Michael Kiechle (alle ansehen)